Michelangelo - Internationel Travel

2015/MÄRZ - Michelangelo wir von airberlin ausgezeichnet

airberlin zeichnet Michelangelo International Travel mit dem “Best Agency Award 2014” aus.

Dieser Preis wird nur ausgewählten Vertriebspartnern überreicht und zählt als Dank einer ausgezeichneten Zusammenarbeit.



2013 - Michelangelo für den Italien-Führer ausgezeichnet

Der Italien-Spezialist Michelangelo International Travel (MIT) hat auf dem RDA-Workshop 2013 den Sonderpreis für Außergewöhnliches und Ungewöhnliches für den Michelangelo‘s Italien-Führer erhalten. Vizepräsident Konrad Behringer übergab Lorenzo Risatti den Überraschungspreis des RDA-Innovations- und Marketingpreises „Roter Bus“.
„Jeder – ob Busunternehmer, Busfahrer oder Reiseleiter – besitzt damit ein leicht lesbares, verständliches, zugleich spannendes und gutgemachtes lexikalisches Erlebnis-Kultur-Ausflugs-Gastronomie-Reisehandbuch, das neben seinem reinen Nutzwert auch außergewöhnlich motivierend wirkt“, betonte Konrad Behringer in seiner Laudatio. Das Werk zeichne sich durch ein handliches Format, exzellente Fotos und ein sehr ansprechendes Layout aus und vermittle Hintergrundwissen, das zum Erlebniswert einer Reise beitrage. „Das Kennenlernen einer Kultur aus ihren Bräuchen, Festen und bodenständigen Rezepten schafft Identifikation mit dem Reiseland“, so Behringer.  „Eine Vielzahl an Gourmet-Erlebnissen, Verkostungen und Rezepten macht – im wahrsten Wortsinn – ‚Appetit‘ auf Italien!“ Die Jury lobte zudem, dass touristisch wenig bekannte Kleinode im Detail beschrieben werden und sich dem „geographisch unvertrauten Touristiker damit ohne große Recherche völlig neue, zusätzliche Ziele erschließen“. Mit brauchbaren Karten, Informationen zu Eintrittspreisen, Gruppenkonditionen, Busparkplätzen und touristischen Sonderregelungen erhielten die Nutzer darüber hinaus alle notwendigen Infos.  
Der Michelangelo’s Italien-Führer erscheint jedes Jahr zur ITB neu und wird von der Agentur studio pro media in Abtsgmünd gestaltet. MIT-General Manager Lorenzo Risatti freute sich sehr über die Auszeichnung und kündigte eine weitere Neuerung für die Ausgabe 2014 an. „Ich danke der Jury sehr für den Überraschungspreis, der uns darin bestätigt, dass es sich lohnt, in innovative Ideen und Marketingunterstützung für die Busbranche zu investieren. Bei der nächsten Neuauflage gehen wir deshalb noch einen Schritt weiter und bieten Busreiseveranstaltern, die ihre Gäste mit einem hochwertigen Kundengeschenk überraschen wollen, für jedes Zimmer ein Exemplar des Michelangelo’s Italien-Führers gegen einen kleinen Unkostenbeitrag für den Versand an.“

Michelangelo mit TÜV-Qualitätssiegel

Das Qualitätsmanagement von Michelangelo International Travel (MIT) ist seit 2009 vom TÜV Nord nach ISO 9001:2008 zertifiziert. Die Zertifizierung hat insgesamt ein Jahr in Anspruch genommen. Sämtliche Arbeitsabläufe – von der Angebotserstellung bis zum Zufriedenheitscheck während der Reise – wurden dabei auf den Prüfstand gestellt und optimiert. Durch die nach ISO 9001:2008 vor gegebene Vorgehensweise werden beispielsweise eventuelle Informationsverluste zwischen Schnittstellen einzelner Abteilungen vermieden. Qualitätsbeauftragte in den verschiedenen Abteilungen kontrollieren die Arbeitsschritte laufend und garantieren somit einen gleich bleibend hohen Qualitätsstandard.
„Wir haben das Bestreben, uns ständig zu verbessern, den Kunden immer noch mehr Service zu bieten“, erläutert Lorenzo Risatti, General Manager des seit 1982 bestehenden Reiseveranstalters die Gründe für die Zertifizierung durch den TÜV. „Wir versuchen immer, alles weiter zu optimieren. Da lag es nahe, das Unternehmen von einer neutralen Institution wie dem TÜV Nord überprüfen zu lassen, zumal erst sehr wenige Gruppenreiseveranstalter auf dem deutschen Markt nach ISO-Norm arbeiten.“
Der Wunsch nach ständiger Optimierung war auch ausschlaggebend für die zukünftige Zusammenarbeit mit der Zertifizierungs-Organisation. Während üblicherweise ein zertifiziertes Unternehmen jährlich eine Kontrolle durch die Prüfer absolvieren muss, hat Michelangelo mit dem TÜV vereinbart, dass ein Gutachter alle drei Monate die Firma besucht und gemeinsam weitere Verbesserungsmaßnahmen diskutiert werden. „Die TÜV-Experten haben branchenübergreifend Erfahrungen mit internationalen Unternehmen, von diesem Know-how kann man viel lernen“, so Risatti. „Wir wollen uns jetzt nicht auf dem Erreichten ausruhen, sondern die Zertifizierung zum Anlass nehmen, uns immer wieder ein Stück weit zu verbessern. Das bringt uns und unseren Kunden viele Vorteile.“